Projekt Lebendige Dorfmitte

Mit den Harpolinger Zukunftstagen wurde ein Entwicklungsprozess angestoßen, damit unser Dorf auch mittel- und langfristig ein lebenswerter Ort für Alt und Jung bleibt und nicht zum Schlafdorf verkommt. Diese Tendenz war ja leider in den letzten zwei Jahrzehnten zu spüren, nachdem das Moosstübchen und der Adler geschlossen hatten und schließlich auch noch der Bäckerladen mit Postfiliale aufgegeben wurde.

Zu den wichtigsten Zielen, die während der Harpolinger Zukunftstage im November 2017 formuliert wurden, gehörten:

  • die Ansiedlung einer Gastronomie
  • Verbesserung von Nahverkehr und Nahversorgung
  • Attraktivitätssteigerung für junge Familien, Jugendliche und Senioren, z.B. durch
    • neue Baugebiete
    • seniorengerechtes Bauen
    • familien-/senioren-/ jugendgerechte Freizeit-Angebote
    • Betreuungsangebote für Kinder/ Schüler und Senioren
  • Nachwuchssicherung für die Vereine

Die meisten dieser Ziele sind nur in gemeinsamer Anstrengung mit der Kommune zu bewältigen, sind von Geldgebern und Zuschüssen abhängig und werden viele Jahre dauern, bis sie realisiert werden können.
Es ist wichtig, zügig an diesen Themen weiter zu arbeiten, weshalb wir gleich nach den Zukunftstagen einen Beratungsprozess "Generationengerechtes Dorfzentrum" initiiert hatten: mit finanzieller Unterstützung des Landes Baden-Württemberg und professioneller Moderation luden wir alle Beteiligten an einen Tisch ...   weiterlesen

In der Zwischenzeit müssen wir jedoch nicht tatenlos warten, bis diese Fernziele irgendwann einmal  erreicht sind:

Es gibt soviele Möglichkeiten, auf einfache Weise schon jetzt unser Dorf für Alt und Jung zu beleben und unser Zusammenleben zu bereichern:

...genau das ist das Ziel unseres Projektes "Lebendige Dorfmitte"!

Unter diesem Titel begannen wir Anfang 2018 mit vielfältigen, niederschwelligen Angeboten und Aktionen rund um den Dorfplatz - und immer wieder kommt Neues dazu!
Dabei lassen wir uns stets von drei Prinzipien leiten: 
hier weiterlesen