Lebendige Dorfmitte

Mit den Harpolinger Zukunftstagen wurde für unser Dorf ein Entwicklungsprozess angestoßen, damit unser Dorf auch mittel- und langfristig ein lebenswerter Ort für Alt und Jung bleibt und nicht zum Schlafdorf verkommt - diese Tendenz war ja leider in den letzten Jahren zu spüren, nachdem das Moosstübchen und der Adler geschlossen haben und schließlich auch noch der Bäckerladen mit Postfiliale aufgegeben wurde.

Zu den Zielen, die während der Harpolinger Zukunftstage im November 2017 formuliert wurden, gehörten:

  • die Ansiedlung einer Gastronomie
  • Verbesserung von Nahverkehr und Nahversorgung
  • Attraktivitätssteigerung für junge Familien, Jugendliche und Senioren, z.B. durch
    • neue Baugebiete
    • seniorengerechtes Bauen
    • familien-/senioren-/ jugendgerechte Freizeit-Angebote
    • Betreuungsangebote für Kinder/ Schüler und Senioren
  • Nachwuchssicherung für die Vereine

Die meisten dieser Ziele sind nur in gemeinsamer Anstrengung mit der Kommune zu bewältigen, sind von Geldgebern und Zuschüssen abhängig und werden viele Monate oder gar Jahre dauern, bis sie Realität werden.
Wir haben bereits - mit finanzieller Unterstützung des Landes Baden-Württemberg -  einen Beratungsprozess "Generationengerechtes Dorfzentrum" gestartet, damit wir alle Beteiligten an einen Tisch bekommen und zügig an diesen Themen weiter gearbeitet wird !   weiterlesen

In der Zwischenzeit müssen wir jedoch nicht tatenlos warten, bis diese Fernziele irgendwann einmal erreicht sind:

Es gibt soviele Möglichkeiten, auf einfache Weise schon jetzt unser Dorf für Alt und Jung zu beleben und unser Zusammenleben zu bereichern:

...genau das ist das Ziel unseres Projektes "Lebendige Dorfmitte"!

Wir haben seit gut einem Jahr vielfältige, niederschwellige Angebote und Aktionen rund um den Dorfplatz geschaffen - und immer wieder kommt Neues dazu!

Dabei lassen wir uns von drei Prinzipien leiten:

1. Vielfältig:  ...denn Menschen und ihre Bedürfnisse sind verschieden. Ergänzend zu den klassischen, etablierten Vereinen (Musik, Sport, Modellflug, Tennis) machen wir unterschiedlichste Angebote und Aktionen - für verschiedene Altersgruppen, für verschiedene Lebensbereiche: vom gemeinsamen Essen über musische und kulturelle Angebote bis hin zu Grünpflege und Brauchtumspflege.

2. offen: ...wir sind immer offen für neue Ideen und Mitwirken in jeder Form - selbstverständlich auch für Nicht-Mitglieder. Dabei muss sich niemand dauerhaft verpflichten, längerfristig bestimmte Aufgaben zu übernehmen oder regelmäßig zu bestimmten Terminen zu erscheinen (- die Vorstandsmitglieder des Bürgervereins einmal ausgenommen...). Jeder kann sich nach eigenen Kräften, Gesundheit, Vorlieben und Zeitbudget einbringen - mal mehr, mal weniger - oder auch mal Pause machen!  Alle Angebote sind niederschwellig, jeder kann spontan mal hereinschnuppern - ... aber gerne auch größere Aufgaben übernehmen und dabei seine eigenen Vorstellungen einbringen! Es gibt kein "wenn Du dazugehören willst, musst Du aber..."

3. einfach: ...  die Freude am Miteinander soll stets im Vordergrund stehen. Die einfachsten Lösungen sind oft die besten!
Wir suchen nicht nach komplexen Profi-Lösungen, die nie realisiert werden können, sondern nutzen einfache Mittel, haben "Mut zur kleinen (Teilnehmer-)Zahl" - es gibt keinen Zwang zur Pefektion. Wir müssen uns nichts beweisen, vermeiden bewusst Konkurrenz zu anderen Gruppen, Vereinen, Stadtverwaltung oder Lokalpolitik.  Wir wollen nicht "besser" als andere sein, sondern einfach nur "gut zueinander" !

... so bleibt Leben in unserem Dorf:

Hier ein Überblick über die laufenden und abgeschlossene Aktionen:

- "Harpolinger Lagerfeuermusik":  offenes Singen und Musizieren für alle, die gerne singen, Gitarre spielen oder schon immer mal Gitarre oder Ukulele lernen wollten. Mehr Infos hier 

- Boule-Spielen: wir wollen in unserem Dorf eine Boule-Bahn einrichten. Bis es soweit ist, treffen wir uns seit Mai 2018 regelmäßig, um in lockerer Atmosphäre auf Anlagen in der Nachbarschaft zu spielen. Mehr Infos hier

- "Essen in Gesellschaft":  solange wir noch kein gastronomisches Angebot in unserem Dorf haben, fahren wir einmal monatlich mit bis zu 25 Personen in PrivatPKWs in Gastwirtschaften der Nachbardörfer, um dort gemütlich miteinander ein preiswertes Mittagessen zu genießen. Mehr Informationen hier

- Grünpflege: in gemeinsamen Aktionen pflegen wir (Jung & Alt!) miteinander (in Absprache mit der Stadtgärtnerei) öffentliche Rabatten, Hecken und Plätze, damit unser Dorf nicht zuwuchert, sondern gepflegt und heimelig bleibt. Besonders genießen wir es, nach getaner Arbeit in fröhlicher Runde eine kulinarische Stärkung zu uns zu nehmen, die immer mal jemand anderes aus dem Dorf spendet !  Berichte zu jeder Aktion lesen Sie hier

- Mobilität: Als Ergänzung zu den vorhandenen ÖPNV-Verbindungen gibt es seit Frühsommer 2018 ein Mitfahrerbänkle. Außerdem haben wir einen Mobilitätsflyer verfasst und an alle Haushalte verteilt, der sämtliche Mobilitätsangebote von/ nach Harpolingen im Taschenformat zusammenfasst.

 

- Tradition und Brauchtum: Manche Traditionen drohen einzuschlafen, wenn sich niemand darum kümmert...  Mit Kindern, Eltern und Senioren versuchen wir, schöne Traditionen, wie Palmenbinden, Oster- oder Adventsbrunnen in unserem Dorf lebendig zu halten. Hier geht es zu den Berichten

 

neu seit Juli 2018:

- "Happy Hour am Dorfbrunnen": Am 6.Juli 2018 haben wir erstmalig einen gemütlichen Freitagabend-Hock  rund um den Dorfbrunnen veranstaltet, den wir künftig alle 14 Tage wiederholen wollen. Wir saßen mit 21 netten Leuten beisammen und haben einen entspannten Abend bei mitgebrachten Getränke und leckeren Kleinigkeiten verbracht.

Wir freuen uns auf noch viele "Happy Hours" in fröhlicher Runde und laden alle ein, sich geplant oder spontan zu uns zu gesellen. Die aktuellen Termine finden Sie im Terminkalender.  Jeder bringt seinen Picknick-Korb mit Getränken und Snacks zum gemeinsamen Verzehr mit; für spontane Besucher werden Getränke vorrätig sein.

 

- "Essen im Dorf - für Jung und Alt":  Jede Woche donnerstags bieten wir ein gemeinsames Essen zum Selbstkostenpreis im Vereinszimmer an. Wir beziehen das Essen heiß aus der regionalen Gastronomie (Gasthaus Engel, Niederhof). Welches Gericht auf dem Speiseplan steht, veröffentlichen wir jeweils ab Montag am Mitfahrbänkle. Familien, Singles und Senioren sind herzlich willkommen - Anmeldung ist jeweils bis Dienstag abend erforderlich. Mehr Infos hier
An unserem ersten Termin am 19. Juli 2018 waren wir eine stolze Tischrunde mit 24 Teilnehmern! Als Vorspeise gab es für alle gemischten Salat und danach - nach Wahl - Wurstsalat mit Bratkartoffeln oder Fischfilet mit Tomatennudeln. Unsere drei Küchenfeen Lisbeth, Margrit und Ulla haben uns perfekt bedient und verwöhnt - vielen, herzlichen Dank an Euch!

 

...und das werden wir (zusätzlich) demnächst gemeinsam unternehmen:

- "Kaffee, Kuchen & Kunst": Unter diesem Namen werden wir künftig zu kleinen Nachmittagsausflügen in die Villa Berberich einladen, um dort gemeinsam die aktuelle Kunstausstellung zu besuchen und anschließend den köstlichen Kuchen im Café zu genießen. Die Termine werden über das Ortsinfo-Blatt und im Terminkalender unserer Homepage bekanntgegeben - meist mittwochs 15-17 Uhr (sofern kein Rathaus-Café stattfindet!)

- "Kultur in Gesellschaft": Konzerte und Theateraufführungen gemeinsam, statt einsam besuchen - und danach gut und sicher wieder nach Hause kommen!
Welche Veranstaltungen wir gemeinsam genießen wollen, werden wir ab sofort über das Ortsinfo-Blatt und im Terminkalender unserer Homepage bekanntgegeben. Um die Mitfahrgelegenheiten (und ggf. Reservationen) planen zu können, ist eine Anmeldung erforderlich.

- Malkurs: am 29. September beginnen wir im Schulhaus einen Malkurs: Unter fachkundiger Anleitung eines ortsansässigen Künstlers kann jeder Interessierte zum Selbstkostenpreis seine künstlerischen Fähigkeiten ausprobieren. Wer interessiert ist, kann sich jetzt schon bei uns melden. Weitere Infos hier Seite 1 hier Seite 2  und im Terminkalender!