Nominierung zum Dt. Nachbarschaftspreis 2019

Unser Projekt "Lebendige Dorfmitte" wurde aus über 800 Einreichungen für den Deutschen Nachbarschaftspreis 2019 nominiert.

Der Preis wurde von der nebenan.de Stiftung ins Leben gerufen, um nachbarschaftliches Engagement auszuzeichnen.
Unser Projekt ist damit eines von acht für Baden-Württemberg nominierten Projekten (deutschlandweit wurden 106 Projekte nominiert). Die Nominierung zeigt, dass wir mit unserem Engagement auf dem richtigen Weg sind und nachweislich einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft leisten.
Darauf sind wir stolz!

Mit der Nominierung haben wir nun die Chance auf einen der Landes- und Bundespreise und waren außerdem im Rennen um den Publikumspreis, der mit 5.000 Euro dotiert ist. Um den Publikumspreis nach zu Harpolingen holen und somit die Finanzierung weiterer toller Aktivitäten für Alt & Jung in unserem Dorf zu ermöglichen konnte bis zum 24. September für uns abgestimmt werden unter: https://www.nachbarschaftspreis.de/de/Lebendige-Dorfmitte/

Wie geht es weiter?
Die unabhängigen Expertenjurys der Bundesländer haben aus allen nominierten Projekten 16 Landessieger ausgewählt, die bei der Preisverleihung am 24. Oktober 2019 in Berlin ausgezeichnet werden und ein Preisgeld von 2.000 Euro erhalten. Sie wurden am 1. Okt 2019 bekanntgegeben.
Die Bundesjury wird dann unter allen Landessiegern drei Bundessieger (1. Platz 10.000 Euro, 2. Platz 7.000 Euro und 3. Platz 5.000 Euro) bestimmen. Diese werden auf der Preisverleihung bekannt gegeben.

Leider ist unser Projekt nicht unter den Preisträgern...
Wir sind dennoch Ende Oktober zu einem Workshop nach Berlin eingeladen, bei dem wir hoffentlich spannende Kontakte knüpfen, sowie neue Möglichkeiten  kennenlernen können, wie wir unsere Projekte in Zukunft finanzieren können.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die für uns gestimmt und unseren Aufruf in ihren Netzwerken geteilt haben!  
Mehr über den Preis erfahrt Ihr hier: www.nachbarschaftspreis.de