Daheim bleiben - Projektfortschritt

August 2021

Ende August konnte die notarielle Beglaubigung der Grundstückskäufe stattfinden. Unser Baugrundstück setzt sich aus vier Teilparzellen zusammen, weswegen zuvor eine Neuvermessung erforderlich war, sowie zwei Grundstücksteilungen und die Vereinigung zu einem neuen Flurstück beantragt werden mussten.
Aber nun sind alle Hürden genommen und die Kaufverträge unterzeichnet.
Nun warten wir noch auf die Baugenehmigung, die uns für Ende September in Aussicht gestellt wurde!


Juli 2021: Der Bauantrag ist eingereicht

Nach Präsentation unseres Bauvorhabens im Oktober 2020 und im Juni 2021 im Bad Säckinger Bauamt und zustimmernden Äußerungen von Verwaltung und Bürgermeister wurde der Bauantrag im Juli 2021 eingereicht.

Am 28.7.2021 wurden die Pläne in der Ortschaftsratssitzung in Harpolingen präsentiert. Hier der Bericht über die Präsentation im Ortschaftsrat im Südkurier


April 2021 - Wir haben den passenden Finanzierungspartner gefunden!

Trotz ansehnlichen Eigenkapitals braucht unser genossenschaftliches Wohnprojekt einen starken Finanzierungspartner, der unser Anliegen versteht:
mehrere Kreditinstitute haben allein nach der Rentabilität unseres Vorhabens gefragt, aber den sozialen und für die Dorfentwicklung bedeutsamen Aspekt des Projektes völlig ignoriert.

Mit der GLS Gemeinschaftsbank (sozial-ökologische Genossenschaftsbank) durften wir eine absolute Ausnahme kennenlernen:
diese Bank kennt sich bestens mit der Finanzierung genossenschaftlicher Vorhaben aus und konnte uns viele gute Tipps mit auf den Weg geben - der ideale Partner für unser Projekt! 


Gute Nachrichten vom 24.2.2021: Baggerschürfe

Unser Bauprojekt konkretisiert sich:
Als wesentliche Grundlage (im wahrsten Sinne des Wortes) wurde am Mittwochvormittag, den 24.Februar, der Baugrund für das neue Gebäude untersucht.
Da hier in der Gegend ja immer wieder Fels im Boden zu finden ist, der die Kosten für den Aushub wesentlich verteuern kann oder eine Tiefgarage unmöglich machen könnte, wurde dieser Termin mit Spannung erwartet.


Geologen, Architektin und Statiker trafen sich auf dem Gelände und begutachteten den Boden, den der Baggerführer aus vier Schürfen heraufholte.
Wir haben ganz offensichtlich Glück: auf diesem Grundstück beginnt der Fels erst in einer Tiefe, in der er den Neubau nicht stört.
Natürlich kann es beim Aushub immer noch Überraschungen geben - aber zunächst einmal sind alle Fachleute sehr optimistisch!


Rückblick: was passierte bisher?

Die erste öffentliche Präsentation des Projektes erfolgte im Ortschaftsrat am 22.Mai 2020.
Am 22.August 2020 gab es von 10 - 17 Uhr einen Informationstag im Harpolinger Gemeindesaal für alle Bürger und Interessenten (siehe Bericht oben).
Im Oktober 2020 wurden die Planungen dem Bad Säckinger Bauamt und dem Baurechtsamt vorgestellt und stießen auf Zustimmung der Verwaltung.

Ende Oktober gab es zwei unverbindliche Interessententreffen  - pandemiebedingt in Kleingruppen.
Interessenten, die aktuell an einer Wohnung interessiert sind, oder investieren möchten, um später ein Anrecht auf eine Wohnung zu haben, bekamen den Stand der Bauplanungen präsentiert.
Sie konnten ihre Wünsche einbringen, z.B.
- welche Wohnungsgrößen gewünscht sind
- welche Bauweise (Holz/ Massiv?) gewünscht ist
- welches Interesse an Car-Sharing und e-Mobilität besteht
- wer als künftiges Gründungsmitglied  konkret bei der Planung und Vorbereitung der Genossenschaftsgründung mitwirken kann und möchte, d.h. bei der Ausarbeitung der Satzung, des Business-Planes usw.
- Wer sich vorstellen könnte, als Vorstand oder Aufsichtsrat Verantwortung zu übernehmen

Wer sich näher mit dem Projekt befassen oder sogar in irgendeiner Form beteiligen möchte, wendet sich bitte an vorstand@daheim-bleiben.org
Auch Fragen aller Art, Rückmeldungen und Anregungen sind stets willkommen.

Die Lockdown-Zeit seit Anfang November 2020 wurde genutzt, die für die Genossenschaftsgründung erforderlichen Dokumente (Satzung, Businessplan, Geschäftsordnungen, Vergaberichtlinie) zu erstellen und vorprüfen zu lassen.
Die erarbeiteten Unterlagen wurden anschließend vom Prüfungsverband für kleine und mittlere Genossenschaften PkmG, Berlin auf Herz und Nieren geprüft, sodass die Genossenschaftsgründung am 1. Juni 2021 erfolgen konnte.

Am 8. Februar 2021 wurde eine Video-Konferenz mit den Stadtwerken Bad Säckingen durchgeführt, um eine Nahwärmeversorgung des Gebäudes - evtl. gemeinsam mit der neuen Heizanlage im Harpolinger Rathaus - zu erörtern.
Am 24. Februar 2021 wurden auf dem Baugrundstück Baggerschürfen durchgeführt, um den Bodenaufbau zu begutachten und daraus Durchführbarkeit und Kosten der geplanten Tiefgarage kalkulieren zu können.  (siehe Bericht oben)

Der März und April 2021 standen ganz im Zeichen von Wärme- und Energieversorgung:
mit Hilfe unseres Energieberaters wurden die Entscheidungen getroffen, welche Energieeffizienzklasse unser Neubau mit vertretbaren Investitionkosten erreichen kann und welche Fördermittel dafür beantragt werden können.
Eine weitere Gesprächsrunde mit den Stadtwerken fand Anfang März 2021 statt. Es lag zwar noch kein Wärmeversorgungskonzept vor, aber es wurde zusätzlich über die Möglichkeiten eines Car-Sharing-Angebotes (e-Mobilität) gesprochen.
Leider konnte seitens der Stadtwerke auch bis Ende April kein Angebot für die Wärmeversorgung vorgelegt werden. Um den Projektzeitplan einhalten zu können, entschied sich das Planungsteam daraufhin Mitte Mai in Abstimmung mit dem Energieberater für eine eigene Wärmeversorgung (Pelletheizung).

Am 1. Juni 2021 fand im Harpolinger Gemeindesaal die Gründungsversammlung der Wohnbaugenossenschaft "Daheim Bleiben eG" statt.

zurück